Donnerstag, 25. November 2010

zurück in die Gemeinden

Nun haben wir uns als Synodale wieder verabschiedet, wir gehen zurück in unsere Kirchengemeinden - übrigens die Kirchengemeinde - und zuständige/n Pfarrer/in für jeden Wohnort finde ich unter www.elk-wue.de/meta/gemeindesuche.
Es sind viele Informationen die wir weitergeben können - ich freu mich schon auf den Bericht den ich am kommenden Montag zusammen mit Pfr. Schmückle im Gemeindehaus in Echterdingen geben darf.

Heute hatten wir schließlich die neue Konfirmationsordnung beschlossen mit dem Text u.a.Die Konfirmation ist eine gottesdienstliche Feier der Gemeinde. Die Konfirmanden werden auf ihre Taufe angesprochen und ihrer Zugehörigkeit zur Gemeinde Jesu Christi versichert. In der Feier vergegenwärtigen die Konfirmanden sich und der Gemeinde wesentliche Inhalte des christlichen Glaubens und bekennen sich zum Dreieinigen Gott, auf dessen Namen sie getauft wurden. Unter Handauflegung empfangen sie den Segen.“ ... "Allgemeiner Konfirmationstag ist der Sonntag Rogate. Der Kirchengemeinderat kann auch die Sonntage Jubilate und Kantate zu Konfirmationstagen bestimmen." .. bei einem Übergangszeitraum bis Juli 2016.
Übrigens gehts hier zu weiteren Informationen über die Konfirmation ==>

Dann wurde uns bewegender Bericht über bedrängte und verfolgte Menschen und Christen gegeben ==> .
Schließlich nahmen wir wahr, wie wertvoll die Evangelische Schulseelsorge in unserer Landeskirche ist, mit Kursen am PTZ ==> begleitet und mit viel ehrenamtlichem Engagement geleistet wird. Hier ==> der Bericht.

Mittwoch, 24. November 2010

Faire Berichterstattung über verfolgte Christen

Eine Entschließung mit dem Aufruf zu fairer Berichterstattung über verfolgte Christen konnte nach kontroverser Diskussion am frühen Abend mehrheitlich verabschiedet werden.
Der Text ist hier abrufbar ==>

Finanzen und Arbeitsbereiche

Wie immer berichtet das Medienhaus ganz aktuell auf www.elk-wue.de/landeskirche/landessynode
Gestern intensive Diskussion um das Sparpaket Reduzierung der Kosten um 10,184 Mio (in einer Umsetzungszeit zwischen 2011 und 2019) - hier ist die Liste ==> der Maßnahmen. Schwer gefallen sind uns die jeweiligen Kürzungen - viele gute inhaltlichen Bereiche sind betroffen, es wurde über 8 Monate daran gearbeitet hier abzuwägen. Und daher war es nun doch möglich dieses als Gesamtpaket mit großer Mehrheit zu beschließen.
Über den Haushalt 2011 sind hier ===> die wesentlichen Informationen enthalten.
In unserer Haushaltsdebatte wird deutlich wie dankbar wir sind für die vielen ehrenamtlichen, nebenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitenden die in den Gemeinden, Einrichtungen und im OKR ihren Dienst in den Arbeitsfeldern der Kirche tun.

In den Facebook Gruppen
sowie



wird auch aktuell berichtet.

Dienstag, 23. November 2010

Haus Birkach gerettet - es soll saniert werden.

Im Studienzentrum Haus Birkach, ====> sind folgende für die Landeskirche wichtigen Einrichtungen untergebracht: Pädagogisch-Theologisches Zentrum, Train the Trainer, Missionarische Dienste, Prädikantenarbeit, Gemeindeentwicklung und Gottesdienst, Seminar für Seelsorgefortbildung, Fortbildung in den ersten Amtsjahren im Pfarrdienst, Geistliche Begleitung.
Die hilfreich aufeinander bezogene Arbeit, im Bildungszentrum und den guten Dienst für die ganze Landeskirche wurden besonders durch Dekan Harald Klinger, Schuldekan Stefan Hermann und OKR Hans-Peter Duncker betont.

In der Vergangenheit wurden zwölf Alternativstandorte untersucht: Birkach hat sich als beste Lösung gezeigt.

Jetzt steht die 16,5 Mio. Sanierung, nach abschließenden Einigungen mit dem Denkmalamt, an.

Der beschlossene Antrag des Finanzauschusses =====> (zugunsten dieses Antrage wurde der zuerst vorgelegt Antrag des OKR ====> zurückgezogen.
Dem Antrag wurde mit recht großer Mehrheit, bei 13 Gegenstimmen, zugestimt.
Ich wünsche den daran arbeitenden, vor allem im OKR, auch bei der Abarbeitung der vier Voraussetzungen und dann der Sanierung viel Erfolg.
Den Mitarbeitenden im Haus viel Freude und Kraft bei all ihrer inhaltlichen Arbeit für unsere Kirche.

Montag, 22. November 2010

Zukunft - auf den Weg geschickt

Nach dem Beitrag von Landesbischof July - der uns zu einer Kirche 2030 weist,
ist nun die Zukunft des Hauses Birkach, mit Bericht von OKR Duncker und später heute noch Bericht zur AG Zukunft unser Thema.
Die professionellen Journalisten sind schon gut aktiv
hier gibts einiges zu lesen.
== vom Medienhaus auf elk-wue.de==>

=Bild=>

und auch zu sehen/hören
=SWR=>

Weitere Aussprache und Beschlüsse zu Birkach und Sparmaßnahmen erfolgen dann erst morgen. Ich hoffe, den Beitrag des Landesbischofs hier bald noch einstellen zu können.

Samstag, 20. November 2010

Haushaltspressekonferenz - vor der Synode - letzte Vorbereitungen

In der Pressemitteilung zur Haushaltspressekonferenz ==> des Oberkirchenrats werden sehr klar die nötigen Einsparungen aufgrund der zurückgehenden Einnahmen erläutert. Ich gehe davon aus - dass wir als Synode, nicht ohne davor zu noch kontrovers zu diskutieren, und auch jeweiliges Bedaueren über die Einschnitte zu äußern - genau dieser Linie - die zwischen Synode und Oberkirchenrat erarbeitet wurde - mit Mehrheit anschließen werden.
Wann uns die einzelenen Themen beschäftigen werden: Hier die Tagesordnung====>.
Wir sind dieses Mal wieder auf dem Schönblick bei Schwäbisch Gmünd.
Sonntag Abend werden wir zunächst in den Gesprächskreisen
weitere Vorbereitungen treffen.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Tagesordnung der naechsten Sitzung Landessynode 22.-25. Nov 2010

Nun liegt die Tagesordnung unserer naechsten Sitzung vor. Schaut selbst in die ==Tagesordnung====> hinein was uns waehrend der vier Tage erwartet.

Noch bin ich etwas weit, weg seht selbst ===>





Mittwoch, 21. Juli 2010

Entschließung liegt nun als Text vor

Unsere Entschließung zu "Reichtum braucht ein Maß, Armut eine Grenze" liegt nun als Text vor. =download==>
Ich hoffe wir lassen uns selbst zur Umkehr aus ungerechten Ordnungen rufen, und dass wir uns einsetzen zur Linderung von Not, nachhaltiger Entwicklung und Verbesserung der Gesundheitsversorgung, wie das z.B. durch Hilfe für Brüder - Christliche Fachkräfte International geschieht.

Samstag, 17. Juli 2010

Reichtum braucht ein Maß, Armut eine Grenze

so der Titel der Entschließung, die gestern am frühen Abend nach langem Ringen um Worte und Änderungsanträgen beschlossen wurde.
Darin in zehn Themenfeldern 'Herausforderungen zum Handeln' um der Kluft zwischen Reichtum und Armut, die weltweit immer unerträglicher wird, zu begegnen. Zum Zusammenstellen des Textes brauch ich noch etwas Zeit.

Donnerstag, 15. Juli 2010

Beschluss zu Birkach

Die Landessynode hat eben mit großer Mehrheit beschlossen:
1. Der Oberkirchenrat wird gebeten, den Antrag auf Abbruch von Haus Birkach zunächst weiter zu verfolgen.
2. Der Oberkirchenrat wird gebeten, ein Gesamtkonzept für alle Bildungsstätten vorzulegen, aus dem deutlich wird, wie langfristig eine möglichst ausgelastete Nutzung der Tagungsstättenbereiche und Büros erfolgen kann und wie die eventuell entstehenden Mehraufwendungen durch eine Sanierung von Birkach aus dem Gebäudebereich gegenfinanzierten werden können.
3. Der Oberkirchenrat wird gebeten, zu Vorbereitung einer Entscheidung in der Haushaltssynode im November die weitere Prüfung der Baukosten unter den Bedingungen des Denkmalschutzes und der Energiesanierung durchzuführen und die weiteren notwendigen Planungen für die Übergangsquartiere voranzutreiben.

die proffessionellen Schreiber sind schneller – und ich will mich auf die ganzen Redebeiträge konzentrieren

Nun läuft die Aussprache über die TOP 3 - Zukunft des Hauses Birkach.

Die Reden des Oberkirchenrats dazu und der Vorsitzenden des Finanzauschussese ==hier=>

=>Hier ein pdf der Tagesordnung unserer ganzen Synodaltagung==>

Heute morgen hatten wir einen Beitrag von Landesbischof July: »AUF DEN WEG GESCHICKT…« IN DER FLÄCHE PRÄSENT BLEIBEN UND DEN VERKÜNDIGUNGSAUFTRAG IN KIRCHE UND GESELLSCHAFT GESTALTEN (=> Text ).


Später dann die Vorstellung eines finanziellen NACHHALTIGKEITSNIVEAUS. Und nun zur ZUKUNFT des Hauses BIRKACH.


Die proffessionellen Schreiber dazu:
=> auf den Seiten der Landeskirche



Kommentierungen auf Facebook

=>Evangelische Landeskirche im Ländle (Württemberg)



Rechts ein Bild zur Journalistenbühne im Hintergrund.


Mehr Bilder stellt der Synodale Kafka
=hier=> zur Verfügung.

Montag, 21. Juni 2010

Reichtum braucht ein Maß – Armut eine Grenze: nächste Synodaltagung 15.-17.Juli

Zu unserer nächsten Synodaltagung ist nun die Tagesordnung => veröffentlicht. Von Do. 15. Juli "Theologische Überlegungen zu den anstehenden Veränderungen– Teilbereich Pfarrdienst ", finanzielles Nachhaltigkeitsniveaus, Zukunft des Hauses Birkach, AG Sparen am ersten Tag, gehen wir dann vom Abend ab durch den Schwerpunkttag der Württ. Evang. Landessynode zur globalen und nationalen Reichtums- und Armutsentwicklung unter dem Thema „Reichtum braucht ein Maß, Armut eine Grenze“
Mit dabei als Experten u.a. Prof. René Krüger/Argentinien zur "Perspektive der Bibel" und Prof. Klaus Töpfer/Höxter zu „Nachhaltige Entwicklung – Friedenspolitik unserer Zeit!“

Die Tagung findet in Freudenstadt im Kongresszentrum statt.

Für die Synodaltagung ist zur Fürbitte in den Gottesdiensten aufgerufen - hier der Aufruf: Fürbitte in den Gottesdiensten das ist für uns wichtig - und ist auch so in unserer Kirchenverfassung festgelegt: "Bei Beginn und während der Tagung wird ihrer in den evangelischen Kirchen des Landes fürbittend gedacht."

Samstag, 20. März 2010

Berichte über die vergangene Synodaltagung

Hier nun zwei Berichte über die vergangene Sitzung 11.-13.3.2010



Vom Medienhaus ==>







und Bericht auf lg-online ==>








Berichte und Reden auch auf den Seiten elk-wue.de ==>


Das war der Blick im Plenum.
Bis zur Sommertagung 15.-17. Juli, dann in Freudenstadt, wird nun wieder aktiv in den Ausschüssen ==> weitergearbeitet.

Donnerstag, 11. März 2010

Erste Ergebnisse der Sitzung Landessynode 11. März

Mit einem Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche Dekan begann am Vormittag die Plenarsitzung der Landessynode. Dekan Volker Teich warb in seiner Predigt in Veränderungsprozessen den Auftrag der Kirche aus dem Wort Gottes – der Bibel – zu entnehmen. Dieser Blick, der andere Menschen einlädt mit Jesus Christus Kontakt zu finden; sich verändern zu lassen, ermögliche die Zukunft aus dem Glauben heraus zu gestalten.

Beschlossen wurde die "Änderungen des Pfarrstellenbesetzungsgesetzes". In Zukunft können beim Wahlverfahren für Pfarrstellen über den Vorschlag des Oberkirchenrats weitere Bewerber berücksichtigt werden. Der Änderungstext lautet: "Kommen weitere Bewerberinnen oder Bewerber für die Stelle in Betracht, so werden diese, wenn sie einverstanden sind, dem Besetzungsgremium namentlich bekannt gemacht; dieses kann eine oder einen von ihnen dem Wahlvorschlag hinzufügen." (§2Abs.3)

Metropolit Actas von der syrisch-orthodoxen Kirche Antiochien aus dem Kloster Mor Gabriel bedankte sich in seinem Grußwort für die guten Beziehungen zu Württemberg und bat um weitere gegenseitige Begleitung.

Ein Entwurf eines kirchlichen Gesetzes zum Schutz des Seelsorgegeheimnisses wurde zur Weiterarbeit an den Rechtsauschuss verwiesen.

Hier ist die Tagesordnung der dreitägigen Tagung abzurufen; dabei wurden die TOP 15- 17 vom Samstag schon vorgezogen.
Ausnahmsweise ist der morgige Sitzungstag nichtöffentlich – ein Klausurtag zum Thema: Den Wandel gestalten – In der Wahrheit des Evangeliums den Weg der Kirche gehen.

Die Tagung findet auf dem Schönblick statt - www.schoenblick-info.de
Hier ==> sind erste Reden und Berichte sowie Anträge und Anfragen zu den Themen abrufbar.

Mittwoch, 10. Februar 2010

Nächste Sitzung in einem Monat

die Gespräche und Themen laufen sich schon warm für die nächste Sitzung unserer Landessynode



Hier gibts die (vorläufige) Tagesordnung ==>


Der Freitag 12. ist mit dem TOP 14 vom Vortag
benannt "Klausur der Landessynode und des Oberkirchenrats" und wird uns den Tag über beschäftigen.

Neben der Verabschiedung von Regelungen für die Praxis der kirchliche Arbeit wird das Thema 'Neues Sparen' breiten Raum einnehmen.