Freitag, 9. März 2012

Evangelisch kirchliche Sinus Milieu Studie

Über die entstehende evangelisch kirchliche Sinus Milieu Studie wurde heute morgen berichtet,
Es gibt dazu einen Video-Bericht im Kirchenfernsehen ===>
und auch in der Landesschau ==>
dabei sind auch wir als Bläser zu sehen:

Hier Download des ==>Berichtes     und der => Präsentation.

württembergische Landessynode beschließt aktives Wahlrecht mit 14

Die Württembergische Evangelische Landessynode beschloß mit (doch recht) knapper Mehrheit: 37 JA-Stimmen, bei 30 Neinstimmen und 4 Enthaltungen (die hier als NeinStimmen zählen)
die Herabsetzung des aktiven Wahlalters auf 14 Jahre.

Das heisst - dass nun auch Jugendliche die Gemeindemitglieder sind  bei der Kirchengemeinderats- und Synodalwahl am 10. Nov. 2013 mitwählen dürfen.

Das freut mich doch !

D.h. dass jetzt das Wahlrecht   ==> geändert wird.


Links:

ob in der Württembergischen Landeskirche zukünftig ab 14 Jahren Wahlrecht besteht?

In Kürze werden wir zu TOP 15 kommen - beantragt ist - und ich werde das gerne unterstützen, dass
"die Zahl 16 durch die Zahl 14 ersetzt wird"   - d.h. bei der nächsten Kirchenwahl am 10. Nov. 2013 alle Gemeindeglieder ab 14 Jahren auch schon Kirchengemeinderat und Synode wählen dürfen.


Bisher lautet § 2 der Kirchlichen Wahlordnung   =Link=zum=Text=>
( 1 ) Zur Wahl berufen sind alle Kirchengemeindeglieder, die
  1. durch ihre Teilnahme an der Wahl mitwirken wollen, daß Jesus Christus als der alleinige Herr der Kirche bezeugt und die Gemeinde in Verkündigung, Ordnung und Leben auf den Grund des Evangeliums gebaut werde, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und in den Bekenntnissen der Reformation bezeugt ist,
  2. am Tage der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben und im übrigen geschäftsfähig sind und
  3. mit ihrer Hauptwohnung im Bereich der Württembergischen Landeskirche gemeldet sind oder aufgrund zwischenkirchlicher Vereinbarung als Glieder der Landeskirche gelten
     
    ......

Donnerstag, 8. März 2012

zwischen Willow Creek, strategischer Fianzplanung und Notfallseelsorge

Mit enagierter und Diskussion wurde der Beitrag von Willow Creek, im Anschluss an den Kongress in Stuttgart zum Wirken von Kirchengemeinden in ihrer Umgebung, wahrgenommen. In den Berichten unter Tagesordnungspunkt 4 => lässt sich manch für uns Herausfordendes nachlesen.

Mit einer Neugruppierung des Haushaltsplanes nach strategisch relevanen Kostenträgergruppen (Aufgabenbereichen) soll zukünftig die Transparenz in Bezug auf die Aufgabenbereiche (welche inhaltich oft vollständig einem Synodalausschuss und auch einem Dezernat im OKR zugeordnet sind) erhöht werden. Dazu wird ein Steckbrief je Aufgabenbereich eine Übersicht gebe.


Zur Unterstützung der Dienste von Pfarrerinnen und Pfarrern, als einen der wichtigen Seelsorgeaufgaben vor Ort wird (nach inhalticher Klärung zwischen Synodalausschuss und Oberkirchenrat) ein Eckpunktepapier organisatorische Hilfen bieten. Damit soll diese wichtige Aufgabe unterstützt werden.

Wir sind mit dieser Tagung wieder auf dem Schönblick.
Schönblick bei Schwäbisch Gmünd